diy | customized laptop “skin”








Happy Saturday! 🙂

Weekend means time to be creative… Here’s what I did this morning.

I don’t have a fancy macbook (but a very fancy asus instead) so I can’t buy a laptop skin with a picture collage on the internet. Also, I guess I wouldn’t like to spend a lot of money on something like that. My laptop has been sort of “naked” ever since I bought it. I just liked the simple and elegant look. I now really wanted some pretty pictures on my laptop, though, so I used photos and washi tape!

You need:
– your laptop
– printed pictures (your own, from tumblr, pinterest, whatsoever…)
– washi tape (mine’s the black one from ikea → here)
– scissors

First, wipe the surface of the laptop to remove any dirt or grease. Now you’re gonna lay your pictures on your laptop. Try different ways of arranging them. When you’ve found the perfect layout, use washi to tape them on. I guess you could also use other tape, but you might not be able to remove that if you don’t like it anymore…

It really helps if you use little strips of tape to prevent the pictures from sliding away.

Make sure you cut the tape neatly at the edges and corners.

That’s it! There you have a very pretty customizeable laptop “skin” that’s really cheap!

What does your laptop look like? Tell me in the comments.

Oh, and before you mention it: Yes, I know it’s not summer here so the pic in the upper right corner might seem weird. 😀 I really am a summer person, though, and I’m looking forward to it and the picture just makes me happy, so…

Now I guess I have to study a little, then workout maybe, and tonight I’ll be at a friend’s birthday party. Let’s see if I’ll manage to take pictures of my outfit to show you. 🙂

x,
Rona

diy | no piggy bank needed anymore



Hello 🙂

I finally have a new DIY for you guys!

Sometimes I try to save some money for specific events. So I figured it would be more motivating to have something pretty to put the money in.
This is what I made: litttle jars and glasses with pictures on ’em – no piggy bank needed anymore!

You simply need to find some pretty pictures on the internet, print them out and stick them to some jars. Use washi tape or glitter to make them even prettier.

There’s a second hand record store around here and they have a special sale in April, so I’m saving up for that one, and I also want to buy “The 1975” on vinyl.

What would you like to save up for? Tell me in the comments!

x,
Rona


diy | monster pencil case (inspired by LaurDIY)

Guys. I am in love.

Sooo, about two weeks ago, I was scrolling down my dash on tumblr and then I saw this:

picture from here

And then, I wanted this pencil case. Lucky me, the girl answered a question on where she got it here. And even luckier me, she DIY’d it! It’s an idea from LaurDIY, an awesome youtube channel (check it out here). When I saw the pencil case video, I fell in love. This is sooo cute! (Actually, I don’t know if the flu affected my brain because I’m freaking out on a damn pencil case… But it’s so cute!)

Enough words, I really wanted to do this pencil case, but I didn’t have any white fabric lying around. Dammit. I had a single black fuzzy sock, though. I wore that only once and then the other one got missing and ever since then, that single sock was going on my nerves. It had to vanish. Or be turned into a pencil case.

On Saturday night, when I was finally recovering from the flu, I made that pencil case. Unfortunately, it was already around 1 am, so the lighting was REALLY bad and the pictures I took are crappy.

So basically, I decided to post Laur’s video instead of my own pictures… Here you go:

So much for the original pencil case. If you have any socks lying around that you want to use, here are the sock case instructions:

What you need:

– a sock, preferably fuzzy

– a zipper

– needle and thread

– two little buttons or jiggly eyes

What you do:

Cut off about 3-5 cm off the sock (on the open side).

Turn your sock inside out. Place it in front of you so that the heel is downwards.

Now cut a hole for the mouth/zipper near the toes. Then, at the open end, cut a few centimeters into the fabric so that the sock looks like a fish. (I know, the heel is upwards on the picture. ignore that.)

Open the zipper and sew it in. Sew around the “flippers”, too. Then use the zipper hole to turn the whole thing outside out again.

Now take the piece you cut off at the beginning. Use it to sew little hands and ears to your pencil case.

For the eyes, sew two little buttons on or glue jiggly eyes on.

That’s it! Isn’t it adorable?

Ok, enough of that babbling about cute pencil cases now.

Have you heard of LaurDIY before? And what do you think about my monster pencil case? Let me know in the comments below!

x,

Rona

diy | “to do guitar” for a birthday present


Kennt ihr das auch? Kurzfristig auf einen Geburtstag eingeladen, super! Aber moment, was soll ich denn schenken? Das kann oft eine ziemlich schwierige Frage sein. Am schlimmsten finde ich es beim 18. Immer nur Vodka oder Sexspielzeug, wie das alle anderen machen?
Nö. Wie wäre es mit einer To-Do-Liste fürs neue Lebensjahr in Form einer Gitarre? In meinem Fall eine Liste mit 18 Dingen, die man mit 18 machen kann. Die Idee lässt sich natürlich auf jeden anderen Geburtstag übertragen. 
So hat man in relativ kurzer Zeit ein sehr persönliches Geschenk, das nicht einmal viel kostet.

Ihr braucht:
– Pappe
– Papier
– Packpapier oder braunes Papier
– Klebeband
– dicker schwarzer Filzstift
– Kugelschreiber oder so
– Schere
– Cutter

So geht’s:


Als erstes zeichnet ihr die Form einer Gitarre zweimal auf Pappkarton.


Das schneidet ihr dann aus. Vergesst nicht, in eines der Teile ein großes, rundes Loch zu schneiden.
Außerdem schneidet ihr noch einen langen, ein paar Zentimeter breiten Streifen aus Pappe aus.


Messt den Pappstreifen so aus, dass er genau einmal um den Umriss der ausgeschnittenen Gitarre passt.


Dann klebt ihr den Pappstreifen mit reichlich Klebeband am unteren Gitarrenteil (also der ohne Loch) fest.


Dann markiert ihr euch rundherum am Pappstreifen die Stellen, an denen ihr ein Loch machen wollt (um nachher die Zettel mit den Punkten der To-Do-Liste hineinzustecken).
Dann stecht ihr die Löcher entweder mit der Schere hinein oder schneidet mit dem Cutter ein kleines Kreuz und drückt es mit dem Finger ein.

Schneidet aus Pappe einen breiteren, mittellangen Streifen aus und klebt ihn oben an die Gitarre, das wird der Griff.


Jetzt klebt ihr den Deckeln, also das Gitarrenteil mit Loch, obendrauf. 


Damit das Ganze etwas schöner und mehr nach Gitarre aussieht, beklebt ihr das Pappkonstrukt jetzt mit braunem (Pack-)Papier.


Ein Streifen weißes Papier mit schwarzen Filzstiftlinien stellt die Saiten dar.


Dann beschriftet ihr kleine Zettelchen mit der To-Do-Liste, rollt sie zusammen und steckt sie in die Löcher. Fertig!

Wie löst ihr das Geschenke-Problem? Und wie gefällt euch meine Listen-Gitarre? x

Do you know that feeling? You got invited to a birthday party last-minute, great! But, wait, what should I give as a present? This can be a fairly difficult question.
I recently made this “to do guitar”: a list of things to do in the new year of age, in a guitar shape. That doesn’t take too much time, is very personal and doesn’t cost very much.
Follow the pictures and make your own :-).
Do you like this idea?



food | vegan coconut chocolate cupcakes

Irgendwie habe ich eine Schwäche für Schokoladen-Cupcakes.

Bisher habe ich sie immer nach diesem Rezept gebacken, aaaber vor ein paar Tagen habe ich ein neues Rezept ausprobiert. Ich war auf einer Geburtstagsparty eingeladen und diese Cupcakes sind super angekommen. Das Topping schmeckt nach Kokosnuss und das Ganze ist sogar vegan!

Mein einziges Problem: das Topping. Es ist offiziell, die Spritztülle und ich werden in diesem Leben keine Freunde mehr, sie macht einfach nicht, was ich will. 😉 Die bunten Streusel verdecken aber das schlimmste Chaos und es hat sich auch niemand an den verrutschten Häufchen gestört…

I really love chocolate cupcakes. Usually, I use this recipe. A few days ago, though, when I was invited to a birthday party, I tried something new. These cupcakes are vegan and the topping tastes like coconut!

Zutaten (für 8 Cupcakes) :

– 1 cup Sojamilch

– 1 EL Apfelessig

– 3/4 cup Stevia-Zucker (z.B. Nevella)

– 1/3 cup Margarine

– 1 TL Vanillezucker

– 1 cup Mehl

– 1/3 cup Kakaopulver

– 1 TL Backpulver

– eine Prise Salz

Für das Topping (da habe ich herumexperimentiert, ich hoffe, es klappt so) :

– 1/2 cup Margarine

– 1/4 cup Sojamilch

– 1-2 cups Stevia-Zucker

– 1/2 cup Kokosraspeln

– 1/4 cup Kakopulver

Zuerst den Apfelessig mit der Sojamilch verrühren und etwas stehen lassen.

Die Margarine vorsichtig schmelzen und mit dem Stevia und dem Vanillezucker mixen.

In einer anderen Schüssel Mehl, Kakopulver, Backpulver und Salz vermischen.

Dann die trockenen Zutaten nach und nach mit den nassen Zutaten verrühren.

Den Teig in Muffinförmchen füllen und bei 180°C für ca. 20 Minuten backen. Wenn ihr danach die Ofentür sofort öffnet, fallen die Cupcakes etwas in sich zusammen (so wie bei mir…), also seid lieber vorsichtig ;-).

Für das Topping die Margarine wieder vorsichtig schmelzen und mit Sojamilch, Stevia, Kokosraspeln und Kakaopulver vermischen. Nach Geschmack mehr oder weniger von den einzelnen Zutaten nehmen.

Mit einer Spritztülle die Cupcakes mit dem Topping verzieren, wenn ihr wollt noch Zuckerstreusel obendrauf, fertig! Lasst sie euch schmecken :-).

ingredients:

– 1 cup soy milk

– 1 TBS apple cider vinegar

– 3/4 cup stevia (such as Nevella)

– 1/3 cup margarine

– 1 TSP vanilla sugar

– 1 cup flour

– 1/3 cup cocoa powder

– 1 TSP baking powder

– a pinch of salt

for the topping:

– 1/2 cup margarine

– 1/4 cup soy milk

– 1-2 cups Stevia

– 1/2 cup shredded coconut

– 1/4 cup cocoa powder

First, mix together soy milk and apple cider vinegar and let stand a while.

Melt the margarine and stir it with stevia and vanilla sugar.

In another bowl, combine flour, cocoa powder, baking powder and salt.

Then pour wet into dry, bit by bit, and stir..

Fill muffin paper liners with the dough and bake the cupcakes at 350°F for about 20 Minutes. Be careful not to open the oven door right away or your cupcakes will get crumpled (like mine did…).

To make the topping, melt the margarine and mix it with soy milk, Stevia, shredded coconut and cocoa pwder. Add or leave out ingredients to taste.

Use a pastry tube to decorate your cupcakes and add sprinkles if you like. Enjoy!

diy | “call me” phone case

Handyhüllen kann man ja nie genug haben, finde ich. Vor allem gibt es sooo viele sooo wunderschöne Cases…

Als ich vor kurzem die “Call Me!”-iPhone-Hülle von Moschino (*klick*) gesehen habe, bin ich fast durchgedreht. Die ist ja megacool!

Aber erstens ist sie ausverkauft, zweitens nur für’s iPhone und nicht für mein Sony und drittens ist das schon verdammt viel Geld für ‘ne Handyhülle. Also hab ich das mal als Inspiration genommen und mein eigenes Case gemacht.

I love phone cases! When I saw the “Call Me!”-iPhone-Case by Moschino (*click*), I almost freaked out. This one is SO cool!

But: First, it’s sold out, second, it’s only for iPhone and not for my Sony and third, that’s a hell lot of money for a phone case. So I used that one as a inspiration and did my own case.

Ihr braucht:

– eine schlichte, transparente Handyhülle (z.B. über amazon)

– Window Color Konturenfarbe

– Geschenkverpackungsfolie oder Bucheinbandfolie

– Papier

– Bleistift, Lineal, Schere, Nagelschere, Tesafilm, Zahnstocher

You need:

– a plain, transparent phone case (for example via amazon)

– window color (for the contours)

– some sort of transparent foil

– paper

– pencil, ruler, scissors, nail scissors, scotch tape, tooth picks

Als erstes malt ihr auf ein Blatt Papier eine Fläche in der Größe eurer Handyhülle (oder in der gewünschten Motivgröße).

Dann zeichnet ihr mit Bleistift die Buchstaben mithilfe eines Lineals vor.

First, use a pencil to draw the letters on a sheet of paper the size of your phone case.

Dann legt ihr die Folie über eure Vorlage und klebt alles mit ein paar Streifen Tesafilm auf der Unterlage fest, damit nichts verrutscht.

Malt nun mit der Window-Color-Konturenfarbe die Buchstaben auf der Folie nach.

Take a piece of foil, lay it over your template and fix it with some scotch tape.

Now use the window color to draw the letters on the foil.

Lasst alles gut trocknen, am besten über Nacht.

Dann könnt ihr kleine Patzer mit einem Zahnstocher entfernen und korrigieren.

Let everything dry overnight.

Now correct and remove little mistakes with a tooth pick.

Schneidet die Folie nun auf die Größe eurer Handyhülle zu und klebt sie mit der Farbe nach unten hinein (Also Folie/Window Color/Handyhülle). Die Farbe ist nun zwischen der Folie und der Hülle eingeschlossen, sodass nichts am Handy kleben bleibt.

Now cut the foil in the size of your phone case and stick it into the case. Now the color is locked in between the foil and the case so nothing will stick to your phone.

Zum Schluss schneidet ihr noch die Löcher für die Kamera und so mit einer Nagelschere in die Folie.

Finally, cut the holes for the camera and other stuff into the foil with some nail scissors.

Handy in die Hülle stecken und fertig!

Wie gefällt euch mein Case?

Habt noch einen schönen Tag. x

Put your phone in the case and that’s it!

Do you like my case?

Enjoy your day. x

diy | antique coin magnets


Habt ihr auch ein paar alte und/oder ausländische Münzen daheim herumliegen?
Ich finde solche Münzen eigentlich total schön. Zum Beispiel von Dolce & Gabbana gibt es tolle Dinge aus/mit Münzen und dieser Antik-Touch gefällt mir total gut.
Inspiration: Dolce & Gabbana Kleidnoch ein Dolce & Gabbana Kleida pair & a spair D&G inspired earrings
Deshalb habe ich meine alten Münzen in Magnete verwandelt – geht total schnell und sieht gut aus!


Ihr braucht:

– alte Münzen (Achtung, das kann auch ein teurer Spaß werden 😉 )
– Bastelkleber
– Magnete

Dann klebt ihr einfach je eine Münze mit viel Bastelkleber auf einen Magneten. Gut trocknen lassen und schon kann sich euer Kram an der Magnettafel sehen lassen!


Wie gefällt euch die Idee?



Do you have some old/foreign coins lying around?
Most of these coins are actually really pretty. I got inspired by some pictures (Dolce & Gabbana dressanother Dolce & Gabbana dressa pair & a spair D&G inspired earrings) to make these super-easy DIY coin magnets.

You need:
– old coins
– magnets
– crafting glue

Simply glue the coins to the magnets and let them dry. Now your pin board looks fashionable, too ;-).

Do you like the idea?




diy | bling bling phone case


Ich habe euch ja schon von meinem neuen Handy erzählt – jetzt bekommt ihr auch sein neues “Outfit” zu Gesicht ;-).
Ich bin ein ziemlicher Glitzer-Freak, was Phone Cases angeht (vielleicht erinnert ihr euch noch an mein altes DIY bling phone case). Da war es natürlich klar, dass auch mein neues Handy einer DIY-Glitzer-Schönheitskur unterzogen werden musste.

I already told you about my new phone – now you’re seeing its new outfit! 😉
I absolutely love glitter and shining stuff on phone cases so I definitely had to do something like that (do you still remember my old DIY bling phone case?).



Ihr braucht:
– Bastelkleber oder Sekundenkleber
– Deko-Schmucksteine bzw. Glitzersteine
– transparente Handyhülle (meine ist von amazon für 0,89€ plus Versandkosten)
– Pinzette
– durchsichtiger Nagellack

You need:
– (super)glue
– rhinestones
– transparent phone case (I got mine from amazon for 0,89€ plus shipping costs)
– tweezers
– clear nail polish


Zuerst ordnet ihr die Glitzersteine so auf der Handyhülle an, wie es euch gefällt.

First, arrange and position the rhinestones on your phone case.


Dann kommt der schwierige Teil: Hebt mit der Pinzette jedes einzelne Schmucksteinchen an, bestreicht es mit Kleber und drückt es anschließend leicht auf der Handyhülle fest.
Dabei könnte es vorkommen, dass sich der Kleber mehr auf eueren Händen als auf den Glitzersteinchen verteilt und ihr anschließend eure Finger nicht mehr auseinander bekommt – so wie bei mir… Gaaaanz viel Wasser und Seife hilft  :-).

Lasst alles gut trocknen.
Zum Schluss versiegelt ihr alles mit durchsichtigem Nagellack, indem ihr diesen großzügig auftragt (vor allem in den Zwischenräumen).
Erneut trocknen lassen, am besten über Nacht, fertig!

Now raise every single rhinestone, brush it with glue and stick it to the phone case.
In the end there might be more glue on your hands than on the phone case so you might not be able to take your fingers apart (like me after doing this)… Rinsing them with A LOT of water and soap will help :-).
Let it dry.
Afterwards, seal your phone case with clear nail polish (especially the spaces between the rhinestones).
Let dry again overnight and you’re done!


Wie gefällt euch die Idee?
Mich würde interessieren, wie eure Handys “angezogen” sind, wie sehen eure Handyhüllen aus? Schreibt mir einen Kommentar!
Habt noch einen schönen Tag, bis bald 🙂

Do you like this idea?
I’d love to know how your phones are “dressed”, what do your phone cases look like? Let me know in the comments!

Have a nice day, see you soon 🙂