DIY: Herzchenpulli / DIY: Heart Sweater

Heute hatte ich endlich Zeit für ein DIY-Projekt, das ich mir schon ewig vorgenommen hatte: Ein Herzchenpulli

Today I had the time to do another DIY-project: A Heart Sweater

Ich hatte einen grauen Pullover, den ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr anhatte, weil er mir nicht gefiel… Zeit für ’ne Änderung! 🙂

Ihr braucht:

– einen Pullover

– gemusterten Stoff

– Schneiderkreide, Stift, Schere, Stecknadeln

– Nähmaschine

You need:

– a pullover

– patterned fabric

– tailor’s chalk, pencil, scissors, pins

– sewing machine

Als erstes messt ihr die Fläche, auf die ihr das Herz aufnähen wollt, aus.

(Ihr könnt natürlich auch eine andere Form nehmen…)

First, you measure out the place where you want to put the heart.

Dann nehmt ihr ein Blatt Papier in dieser Größe und zeichnet darauf das Herz.

Then you draw the heart on a piece of paper which is as big as the place you measured out.

Dann schneidet ihr das Herz aus und übertragt es mithilfe dieser Schablone auf den Stoff.

Then you cut it out and draw the heart with this stencil on the fabric.

Am besten versäubert ihr das Herz schnell mit einem Zickzackstich, damit der Stoff nicht ausfranst.

Maybe you should hem the heart so it won’t become frayed.

Als nächstes steckt ihr das Herz mit Stecknadeln auf dem Pullover fest. Dabei sind die überstehenden Nahtzugaben auf der Innenseite.

Next, you pin the heart on the pullover.

Zum Schluss näht ihr das Herz auf dem Pullover fest.

Finally, you sew the heart on the pullover.

Tadaaa, fertig! – That’s it!

Gefällt er euch?

Do you like it?

DIY: Jeansjacke – DIY: denim jacket

Sooo, mein erstes Blog-DIY:

Vor kurzem habe ich meine alte Jeansjacke mit Nieten und Löchern verschönert.

Ihr braucht:

– eine Jeansjacke

– eine Schere

– eine Pinzette

– Nieten

Studded denim jacket DIY

You need:

– denim jacket

– scissors

– tweezers

– studs

So sah die Jacke vorher

aus…

That’s how the jacket looked like before…

Für die Löcher schneidet ihr zuerst mit einer Schere zwei Schlitze quer und übereinander in den Jeansstoff.

First, cut two slits horizontally in the denim.

Dann zieht ihr mit einer Pinzette die blauen Längsfäden heraus, sodass die weißen Querfäden übrig bleiben.

Das dauert eine Weile, aber ich finde, die Mühe lohnt sich. 🙂

Then pull out the blue vertical threads with tweezers.

The white horizontal threads are left.

This might take some time, but it’s worth it.

Als nächstes nehmt ihr die Nieten und drückt sie durch den Stoff.

Next, you press the studs through the denim.

Die Enden, die auf der Rückseite herausstehen, biegt ihr um, sodass die Nieten im Stoff halten. Das geht am besten mit einem langen, flachen Gegenstand, z.B. einer Schere.

Bend the studs on the back so they will stay there.

Das war’s!

So sieht dann das Endergebnis aus…

Wie findet ihr es?

That’s it!

Do you like it?